RODAP Austragsgerät

RODAP Austragsgerät

Die Firma RODAP Apparate zum Ausbringen von Lackschlamm GmbH wurde 1986 in Rodgau
gegründet. Seit dieser Zeit sind die RODAP Austragsgeräte ein Begriff für Qualität und höchstes
technisches Niveau. Das „System RODAP” wurde sehr schnell in der Lackierbranche bekannt.
Es beruht darauf, den flotierenden Lackschlamm von der Wasseroberfläche in Spritzkabinen
abzusaugen und anschließend in den RODAP-Geräten über Oberflächenräumer auszutragen.
Das RODAP-Verfahren ist patentrechtlich geschützt. Patentiert sind sowohl das Austragsgerät
mit der Horizontaldurchströmung als auch das Becken für Spritzkabinen mit der Umlenkung
des Wasserflusses zum Absaugtrichter.
 
Grundvoraussetzung für eine einwandfreie Funktion der RODAP-Geräte ist eine sehr gute, flotierende
Koagulierung. Das Koagulat muss flockig und gut entklebt zu deutlich mehr als  90 % aufschwimmen.
Daher ist die RODAP von Anfang an eine enge Zusammenarbeit mit der PANSAN, Hersteller von
Koagulierungsmitteln, eingegangen. Zum 01.07.2014 hat die hebro chemie (www.hebro-chemie.de)
die Geschäftsaktivitäten der RODAP übernommen. Anlagen von RODAP und Koagulierung von hebro
sind optimal aufeinander abgestimmt.